Expertise und Fachkompetenz stehen bei uns im Mittelpunkt

Die WEP Rheinische Treuhand und ihr Team

Standardleistungen

Je nach Vorbereitungsstand der Auftraggeber sind wir in der Lage, eine vollständige Finanz- und Personalbuchhaltung zu führen oder optional Teilbereiche davon zu übernehmen. Wir nehmen unseren Mandanten wunschgemäß sämtliche Arbeiten ab und erstellen für Sie unterschrifts- bzw. entscheidungsreife Unterlagen.

Die betriebswirtschaftlichen Auswertungen dienen der Unternehmensführung und Unternehmenssteuerung und werden von uns als wichtiges Instrument für unternehmerische Entscheidungen gesehen. Dementsprechend hoch ist der Qualitäts- und Aussageanspruch an solche Arbeitsergebnisse.

Finanzbuchführung / Buchführung online

  • Kontierung, Datenverarbeitung und laufende Kontrolle der monatlichen oder vierteljährlich zu erstellenden Finanzbuchführung.
  • Elektronischer Datenträgeraustausch aus Warenwirtschaftssystemen, Fakturierungsprogrammen / Bankbelegmanager.

Aussagefähige Auswertungen

  • Kurzfristige Erfolgsrechnungen der monatlichen betriebswirtschaftlichen Auswertung inklusive betriebswirtschaftlicher Beratung.
  • Umsatzsteuervoranmeldungen sowie sonstige im Zusammenhang der Buchführung stehende Meldungen, Handelsstatistiken, zusammengefaßte Exportumsatzerklärungen (ZM) etc.
  • Offene-Posten-Listen (Basis für Zahlungsverkehr und Mahnwesen)

Lohnbuchführung / ELENA

  • Monatliche Lohnabrechnungen brutto und netto.
  • Erledigung sämtlicher Probleme, insbesondere im Zusammenhang mit geringfügig Beschäftigten (Minijobs).
  • Führung von Lohnjournalen.
  • Krankenkassen- und Lohnsteueranmeldungen.
  • Bargeldlose Zahlungen per elektronischer Datenverarbeitung.
  • Vorbereitung von Zahlungsbelegen.
  • An- und Abmeldungen von Mitarbeitern.
  • Führung von Statistiken.
  • Meldung an Sozialversicherungsträger.
  • Berufsgenossenschaften, Zusatzversorgungskassen von Gewerbezweigen, etc..
  • Baulohnabrechnungen.

siehe auch Downloads -> Formulare für den Lohnbereich

Jahresabschlusserstellungen

  • Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen.
  • zusätzlich für Kapitalgesellschaften Anhang und Lagebericht gemäß Bilanzrichtliniengesetz.
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnungen (vorzugsweise bei Freiberuflern).

Steuererklärungen

  • Einkommensteuererklärungen
  • Körperschaftsteuererklärungen
  • Umsatzsteuererklärungen
  • Gewerbesteuererklärungen
  • Erbschafts- und Schenkungsteuererklärungen

Betriebsprüfungen

  • Umsatzsteuersonderprüfungen
  • reguläre Betriebsprüfungen des Finanzamtes
  • Lohnsteuerprüfungen
  • Prüfungen durch Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherung (Bund/Land), Berufsgenossenschaft, Knappschaft (Bahn/See)

Rechtsbehelfsverfahren, Vertretung vor Finanzgerichten

Aktuelles

Noch besteht die Möglichkeit, Beratungskostenzuschüsse bis max. 500 Euro pro Beratungstag für Potenzialberatungen, Existenzgründungs- und -festigungs-Beratungen sowie sonstige Beratungsanlässe zu beantragen, ebenso öffentliche Fördermittel.

Blitzlicht

Der monatliche Infodienst für unsere Kunden

Ausgabe 09/2017

OPI

Aktuellste One-Page-Information

Häusliches Arbeitszimmer