Bei uns erhalten Sie stets alle relevanten Informationen

Die WEP Rheinische Treuhand und ihr Team

Referenzen

Wir betreuen Unternehmen unterschiedlichster Größen, Branchen und Rechtsformen. Hier eine Reihe von Beispielen für unsere erfolgreiche Begleitung:

Traditionelle Handwerksunternehmen (überwiegend Einzelunternehmen)

Unternehmensplanrechnungen für mehrere Jahre (Ertrags- und Liquiditäts-Vorschaurechnungen, auf Jahres- und Monatsbasis), monatlicher Soll-Ist-Vergleich der Planwerte mit den Werten der Finanzbuchhaltung

Handwerksbetrieb mit mehreren Tätigkeits-Schwerpunkten (Einzelnunternehmungen)

Aufbau einer Kostenrechnung auf Basis der Tätigkeitsbereiche, Erstellung von EDV-Makros zur Kalkulation von Angeboten, Förderung durch öffentliche Mittel (RKW, Wirtschaftsministerium)

Biotechnologie (GmbH)

Expansionsbegleitung, Aufbau Kosten- und Leistungsrechnung, Beantragung öffentlicher Mittel.

Logistik (AG)

Gründung eines privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens mit internationaler Ausrichtung. Aufbau Kosten- und Leistungsrechnung auf Zug-, Strecken- und Kundenbasis.

Rohstoffmarkt (GmbH)

Aufbau einer deutsch-schwedischen Vertriebsorganisation.

Logistik (AG mit ausl. Mehrheitsbesitz)

Erstellung eines "Handbuch für ausländische Führungskräfte mit Einsatzgebiet Deutschland".

Kanalsanierung (Gmbh)

Durchführung einer, mit öffentlichen Zuschüssen geförderten, Potenzialberatung und Einführung einer branchen-spezifischen Kostenrechnung

Management- und Vertriebsgesellschaft Mundhygiene (AG)

Aufbau einer europaweiten Organisationsstruktur unter Einbeziehung in- und ausländischer Zulieferer und Dienstleister; Unternehmensbewertung

Gemeinnütziger Berufsverband (e.V.)

Ausgliederung des operativen (gewerblichen) Geschäfts in eine kommerzielle GmbH, Aufbau einer Kosten- und Leistungsrechnung

IT (GmbH)

Entwicklung einers Mitarbeiter-Beteiligungsmodells

Stiftungen/Bürgerstiftungen

Entwicklung eines integrierten Moduls "Rechnungswesen" auf DATEV-Basis zur Abbildung aller wesentlichen Sachverhalte (Spendenverfolgung, Statistiken etc.). Die von uns entwickelte Spezialsoftware ist derzeit bei etwa 30 von uns betreuten Stiftungen im Einsatz und wird von der DATEV eG bundesweit vertrieben

Maschinenbau (deutsch-amerikanische Firmengruppe)

Entwicklung eines Mitarbeiter-Beteiligungsmodells

Versicherung (GmbH)

Aufbau einer Kosten- und Leistungsrechnung als Basis für die Unternehmenssteuerung und Mitarbeiter-Motivation und -Dotierung

IT (GmbH)

Due-Dilligence, Unternehmensbewertung aus Käufersicht

Vertriebsunternehmen (GmbH)

Durchführung einer Potenzialberatung, Neustrukturierung der Arbeitsabläufe und -besetzung der Positionen "Leiter Finanzen" und "Leiter IT"

Jagdzubehör-Großhandel, Outdoorbekleidung (Betriebsaufspaltung)

Aufbau eines deutsch-französischen Vertriebsunternehmens, Existenzgründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung unter Einbeziehung öffentlicher Mittel

Wasseraufbereitung/Wasserfilter (GmbH)

Aufbau einer überregionalen Vertriebsstruktur, Implementierung eines Warenwirtschaftssystems mit direktem Datentransfer in die Finanzbuchhaltung/Kostenrechnung

Großhandel (GmbH)

Implementierung einer Warenwirtschaftssystems mit Anbindung an die Finanzbuchhaltung.

Marketing-Beratung (GmbH)

Überprüfung der Markchancen für ein neues Geschäftsfeld

Bauhaupt- und nebengewerbe

Durchführung von Krisen-Ursache-Analysen und Fortführungsprognosen

Kfz-Einzelhandel und -werkstätten

Durchführung von Potenzialberatungen und Umstrukturierungsmaßnahmen

Aktuelles

Noch besteht die Möglichkeit, Beratungskostenzuschüsse bis max. 500 Euro pro Beratungstag für Potenzialberatungen, Existenzgründungs- und -festigungs-Beratungen sowie sonstige Beratungsanlässe zu beantragen, ebenso öffentliche Fördermittel.

Blitzlicht

Der monatliche Infodienst für unsere Kunden

Ausgabe 11/2017

OPI

Aktuellste One-Page-Information

Häusliches Arbeitszimmer